Johanneskirche und ihr Platz in Lichterfelde

Eine der schönsten Kirchen von Steglitz-Zehlendorf ist die Johanneskirche. Ihre Geschichte und Ihre Besonderheiten. Hier inmitten des Villenviertels von Lichterfelde-West kommt man aus dem Schauen kaum noch raus. Dieser Johanneskirchplatz setzt dem im Zusammenspiel mit der Kirche noch eine Krone auf. Der Blick vom Johanneskirchplatz zur Johanneskirche mutet etwas ganz Besonderes an. Die Kirche ergänzt mit der gelben Fassade und […]

Schildhorn-Sage: Krieg zwischen heidnischen Slawen und christlichen Sachsen

Lange bevor Berlin eine Bedeutung erhielt, soll sich eine Geschichte abgespielt haben, deren Legende zum Bau eines Denkmals führte: das Jaczo-Denkmal aka Schildhorndenkmal an der Spitze der Halbinsel Schildhorn. Und ist die Legende tatsächlich die Namensgeberin für Schildhorn? Der Stadtteil Köpenick war einst der Sitz eines mächtigen Slawenfürsten. Der Fürst Jaxo (Jaczo) regierte den slawischen Stamm der Sprewanen. Dieser Stamm […]

Geschichte des Guts Osdorf und seine Ruinen

Die Geschichte des ehemaligen Guts Osdorf an der Grenze zu Lichterfelde, wovon nur noch die Ruinen im Wald zu sehen sind. Die steinernen Überbleibsel des alten Guts Osdorf sind im Boden in der Nähe des heutigen Guts Osdorf erhalten geblieben. Den unerschrockenen Wandersleut bietet sich dort eine Ruine mit mehreren Steinresten an. Zum Teil kann man die ursprünglichen Räumlichkeiten noch […]

Weinanbau im spätmittelalterlichen Kleinmachnow

Im beschaulichen Kleinmachnow gab es eine lange Tradition des Weinanbaus, der sich über Jahrhunderte erstreckte. Davon zeugt heute noch der Name des früheren Winzergebiets. Man mag sich schon mal gewundert haben, warum man in Kreuzberg oder in Potsdam Wein anbaut? Diese Idee ist denn gar nicht mal so neu! Wann der erste Wein hier angebaut wurde, ist unbekannt. Aber es […]

Strafverteidiger Frey & der erste Serienmörder Deutschlands F. Schumann

Diese Geschichte führt zurück in die wilden 20er Jahre, in die Anfänge des modernen Deutschlands. Sie streift den wohl berühmtesten Strafverteidiger der Weimarer Republik, seinen Sensationsfall – der erste Serienmörder Deutschlands – und seine dramatische Flucht vor den Nazis. Erzählt in Zusammenarbeit mit Günter Duwe, dem Teltower Stadtforscher. Wer sich mit der Weimarer Republik beschäftigt, kommt nicht an ihm vorbei: […]

Die Geschichte der Dorfkirche von Kleinmachnow

Die Dorfkirche von Kleinmachnow ist einzigartig, was mit ihrer Bauweise zusammenhängt. Sie spielt mit den Stilarten der Gotik und der Renaissance. Sie war das Aushängeschild des Adels von Hake und ist Gegenstand einer Legende, wie es auch eine Legende zum Medusentor gibt. Und es steht die Frage im Forschungsraum: Gab es schon vor dieser Kirche ein Gotteshaus in dem Ort? […]

Die Onkel-Tom-Straße und -Hütte: Geschichte, Rassimusvorwürfe und ein Lokal

Es ist eine Straße, die einem Lokal gewidmet ist oder steht es für ein Buch? Die Onkel-Tom-Straße mit dem U-Bahnhof Onkel-Toms-Hütte. Die Onkel-Tom-Straße beginnt im historischen Zehlendorf bei der Alten Dorfkirche und mündet nach etwa 3,7 Kilometern in die Königsallee in der Nähe des Grunewaldsees. Zahlreiche Geschäfte, Geschichten und Sehenswürdigkeiten sammeln sich entlang ihres Verlaufs. So steht gleich zu Beginn […]

Mutter Mochnow bis zum Düppel Camp für jüdische DPs

Das Haus in der Potsdamer Chaussee 87 war in den Tagen des Kaisers ein beliebtes Ausflugslokal und eine bedeutende Raststätte für Berlin. Es nahm als „Haus Mochnow“ seinen historischen Lauf und erreichte als „Mutter Mochnow“ berlinweite Prominenz. Das Ende des Gasthauses war der Anfang als Lager. Zunächst für das deutsche Heereskommando, dann für eine US-Infanterie Division und für drei Jahre […]

Der Adel von Hake, die Burg und die Ortsgeschichte von Kleinmachnow

Die Geschichte von Kleinmachnow, der Burg und des Ortsadels von Hake in einer tollen Zusammenfassung. Von der Stein- bis zur Postenwende-Zeit. Kleinmachnow, idyllisch gelegen zwischen dem spitz zulaufenden Düppler Forst über die Schwingungen des Teltowkanals und dem kussmundförmigen Machnower See bis zur fast rechteckigen Grenze zu Berlin. Wann begann die Besiedlung des Orts? Wie verlief seine Geschichte und warum ist […]

Schmücker-Mord im Grunewald | Verrat, Verräter & Verfassungsschutz-Skandal – Teil 2

Nach 15 Jahren endete 1991 der vierte Prozess um den Mord an Ulrich Schmücker an der Krummen Lanke im Grunewald. Einen Mörder konnte man nicht dingfest machen, aber jede Menge illegale Machenschaften von Justiz und Verfassungsschutz. Hier nun der zweite Teil des Mords an einem Terroristen und V-Mann des Verfassungsschutzes in Berlin, der mit einem spektakulären Justizskandal endete. Der erste […]